Aktuelles

  • Auch in diesem Wintersemester 2022/23 werden wir nach längerer Corona-Pause wieder persönliche Begegnungen und Veranstaltungen ermöglichen. Wir setzen auf die Eigenverantwortlichkeit der Menschen, empfehlen aber weiterhin das Tragen von Masken in sensiblen Bereichen: auf Verkehrflächen und immer dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Am Sitzplatz kann die Maske in der Regel abgenommen werden. Wenn Du Dich  krank fühlen und/oder Symptome bemerkst, bitten wir Dich, Dich zunächst zu testen oder nicht zu kommen.
  • Die ESG RUHR wird bald Wirklichkeit! Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss der beiden ESGn Bochum und Dortmund. Beide ESGn liegen nur ca 16 Km Luftlinie voneinander entfernt und sind gut per Bus und Bahn erreichbar. Wer die ESG Dortmund kennt, weiß, warum sie zum Veranstaltungsschwerpunkt wird: ein schönes altes Haus, mehrstöckig, mit einem schönen Garten und einer schönen alten Kirche auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Hier ist vieles mehr möglich, was in der reinen Büroetage der ESG Bochum nicht klappt. Der Bochumer Standort wird aber nicht aufgegeben, sondern garantiert weiterhin Präsenz und Ansprechbarkeit. Ich als Bochumer Studierendenpfarrer werde nun auch die internationale Beratung und Bildungsarbeit für den Standort Dortmund mitübernehmen und als Referent der EKvW beim Deutschen Werk für Diakonie und Entwicklung "Brot für die Welt" fungieren. Mein Dortmunder Kollege Matthias von Westerholt wird die theologische Arbeit für beide Standorte umsetzen. Zusammen planen wir mit dem Pädagogischen Institut Villigst eine neue Veranstaltungsreihe explizit für Lehramtsstudierende, die bald an den Start gehen wird. Natürlich wird es dann auch einen entsprechenden gemeinsamen Internet-Auftritt geben. Unser erstes gemeinsames Semesterprogramm ist auf der Seite www.esg-dortmund.de zu finden. Es steht unter dem Motto "Jetzt erst recht!" als Aufbruch nach dem Corona-Blues der letzten beiden Jahre. Wir freuen uns auf Euch!
  • UPDATE: Die Kirchenleitung der EKvW hat mittlerweile die Fusion der ESGn Bochum und Dortmund zur ESG RUHR genehmigt und beschlossen. Ab dem 01.01.2023 werden wir offiziell unter diesem Namen firmieren.